starkenburg heppenheim

Heinrich von Avranches
Gedicht über die Starkenburg bei Heppenheim an der Bergstrasse
verfasst für Abt Konrad von Lorsch (1214-1229)
- Entwurf -
Veröffentlichung in: Stefan Weinfurter: Der Untergang des alten Lorsch in spätstaufischer Zeit. Das Kloster an der Bergstrasse im Spannnungsfeld zwischen Papsttum, Erzstift Mainz und Pfalzgrafschaft. In: Archiv für Mittelrheinische Kirchengeschichte 55 (2003). S. 25-52.

Bild des Textes

Literatur:
JOSIAH COX RUSSELL/JOHN PAUL HEIRONIMUS, The Shorter Latin Poems of Master Henry of Avranches, Cambridge/Mass. 1935, ND New York 1970, Nr. 117.
PAUL EGON HüBINGER, Ein literarischer Fund zur Geschichte der Starkenburg und des Klosters Lorsch im 13. Jahrhundert, in: 1200 Jahre Mark Heppenheim (Veröffentlichungen zur Geschichte der Stadt Heppenheim 3), Heppenheim 1973, S. 55-70.
Kreisstadt Heppenheim (Hrg.): 900 Jahre Starkenburg. Veröffentlichungen der Stadt Heppenheim, Bad 2. Heppenheim 1968, vor allem F.Koob: Die Starkenburg, S. 27 ff.
KONRAD BUND, Mittelrheinische Geschichte des 13. Jahrhunderts im Spiegel der Dichtung. Untersuchungen zum Gedichtfragment Nr. 116 und zur Vita des mittellateinischen Dichters Magister Heinrich von Avranches, in: Archiv für Frankfurts Geschichte und Kunst 59, 1985, S. 9-78.

Anmerkung:
Konrad Bund bereitet eine Edition der Gedichte Heinrichs für die Monumenta Germaniae Historica vor, so dass ich mich bei der folgenden Wiedergabe auf einen vorläufigen Abdruck beschränken kann.
Institut Für Fränkisch Pfälzische Geschichte und Landeskunde
http://www.fpi.uni-hd.de
19.01.2005