1968 Dez 06 Flugblatt des LSD

Liberaler Studentenbund Deutschlands

Liberaler Studentenbund Deutschlands

Liberaler Studentenbund Deutschlands

Hochschulgruppe Bonn Uni

 

D i e  g r ü n e n  T e u f e l

  John Wayne, aus zahlreichen Western als Indianerkiller bekannt, präsentiert seine Husarenstücke ab heute in Bonn, diesmal nicht im heroischen Kampf gegen minderwertiges Rothaut-Pack, sondern als Vorkämpfer der "freiheitlich-demokratischen Grundordnung" im kommunistisch bedrohten Süden Vietnams.

Die grünen Teufel, eine neue Meisterleistung der US-amerikanischen- Kriegs- und Propagandafilmproduktion:

Sie sehen …

·         die amerikanischen Heroen im Kampf gegen heimtückisch-niederträchtige Vietcongschweine

·         die heldenhafte Verteidigung der Freiheit gegen den Kommunismus als Ausgeburt alles Bösen

·         die tapferen US-Recken, unermüdlich in ihrem Kampf um Frieden, Freiheit und Glück des vietnamesischen Volkes

·         den amerikanischen Offizier, sein edles Blut vergießend als Opfer schlitzäugig-kommunistischer Heimtücke

·         den Vietcong, getrieben von nichts als der Gier nach Mord, Verwüstung, Tod

·         den kommunistischen Untermenschen: brutal und blutrünstig.

  Sie erfahren nichts …

·         von der systematischem Vernichtung des vietnamesischen Volkes durch brutalen Bombenterror

·         von dem diktatorischen Regime im Süden Vietnams, das als "freiheitlich-demokratisches System" verbrecherische Unterstützung der nordamerikanischen Kriegsmaschinerie findet

·         von der Ausrottung eines Volkes für die imperialistischen Interessen der USA

·         von den Beweggründen der FLN für ihren  Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung.

 Die grünen Teufel, von der ach so freien Filmselbstkontrolle für Kinder ab 12 Jahren freigegeben, starten heute, am 6.12. im Bonner ATRIUM-Theater.

Demokraten in München, Berlin, Frankfurt, Iserlohn, Münster, Kassel und Dortmund haben die Aufführung dieses Films verhindert.

Tun auch Sie etwas für die Freiheit, verhindern Sie mit uns die Aufführung dieses Machwerkes.

Kommen Sie heute Abend, um 20.15 zum ATRIUM-Theater in der Sternstr.

Verantwortlich: G. Luhmer, Bonn, Königstr. 65