Image


1721 (vom Aderlassen)1

Von Mond- Planeten- Aspekten- und Himmels-Zeichen.

Mondschein

7. Planeten

Image Sonn, heis und trocken

Image Mond, feucht und allerley

Image Mars, hitzig und trocken

Image Mercurius, vvarm2 und trocken

Image Jupiter, warm und feucht

Image Venus, feucht und warm

Image Saturnus, kalt und trocken

wovon ihren Nahmen nehmen Sonntag, Montag, Dienstag, Mittwochen, Donnerstag, Freytag und Sambstag.

7. Aspecten

  1. Conjunctio, oder Zusammenkunfft

  2. Oppositio, oder Gegenschein

  3. Triangel, oder Gedritterschein

  4. Quadrat, oder Gevierterschein

  5. Sextil, oder Gesechsterschein

  6. Drachen-Haupt

  7. Drachen-Schwantz.

12. Himmlische Zeichen und ihre Triplicität

Widder

Löw

Schütz

feuerig

heis und trocken

Stier

Jungfrau

Steinbock

irdisch

kalt und warm

Zwilling

Waag

Wassermann

lüftig

feucht und warm

Krebs

Scorpion

Fisch

wässerig

feucht und kalt

Aderlaß-Taffel

Wobey zu mercken, wan der Neu-Mond Vormittag ist, so fangt man denselben Tag an zu zehlen, ist aber der Neu-Mond Nachmittag, so fangt man erst den nachfolgenden Tag an zu zehlen eines yeden Monats, wie folgt:

  1. Bös, die Farb verliehret sich.

  2. Bös, verursachet Fieber.

  3. Bös, man fallet in eine Kranckheit.

  4. Bös, man stirbt gähling [=jählings].

  5. Bös, es verschwindt das Bluet.

  6. Guet, für Bluet und Wasser.

  7. Bös, benihmt den Lust zur Speis.

  8. Bös, gränckt den Magen.

  9. Bös, man wird krätzig am Leibe.

  10. Bös, man bekommt flüssige Augen.

  11. Guet, macht Lust zur Speis und Tranck.

  12. Guet, man wird geschickt am Leib.

  13. Bös, benihmt den Lust zur Speis.

  14. Bös, man kann leichtlich eine Kranckheit haben.

  15. Guet, bekräfftiget essen und trincken.

  16. Bös, und der schlimmste Tag.

  17. Guet, und der beste Tag.

  18. Guet, dient zur Gesundheit.

  19. Bös, und gar besorglich.

  20. Bös, umb Kranckheiten zu besorgen.

  21. Guet, macht fröhlig.

  22. Guet, es fliehen alle Kranckheiten vom Menschen.

  23. Guet, stärcket die Glieder.

  24. Guet, benihmt alle schädlichen Dämpffe.

  25. Guet, dienst zur Klug- und Weisheit.

  26. Gar guet, man wird von keinem Fieber beunruhiget.

  27. Bös, woran der gähe Todt zu befürchten.

  28. Gar guet.

  29. Gar bös.

  30. Gar bös.

Die Aderlaß ist guet, vom neu-Mond bis zum ersten Viertel Jungen und Sanguineis. Vom ersten Viertel bis zum voll-Mond jungen Mannbaren und Cholericiis. Vom voll-Mond bis zum letzten Viertel alten Männeren und Melancholocis. Vom letzten Viertel bis zum neu-Mond gar Alten und Phlegmaticis. Nach den 40.igste Jahr soll man nicht zum Haupt, und nach den 50.igsten gar keine Ader mehr lassen, es seye dan aus Rath eines guten Medici.

Sonsten noch wegen des Aderlassens und Schrepffens. Wan der Mond laufft im Widder, laß nicht zum haupt. Laufft er im Krebs, laß nicht zur Lungen und Miltz. Laufft er im Waag, laß nicht zur Nieren und Blassen. Laufft er im Scorpion, laß nicht zur Geburts-Glieder. Laufft er im Schütz, laß nicht an der Dicken der Beinen. Laufft er im Wassermann, laß nicht an den Schinbeinen. Laufft er im Fisch, laß nicht an den Fuessen. In denen anderen Zeichen, als Stier, Zwilling, Löw, Jungfrau und Steinbock ist das Aderlassen verbotten, es seye dan die Noth vorhanden.

Mit dem Schrepffen hat es eine Gleichnuß, wie mit dem Aderlassen, da die Zeichen seynd zum Schrepffen Widder, Krebs, Waag, Jungfrau, Schütz, Wassermann und Fisch, die anderen aber seynd nicht guet, sonderlich soll man die Zwilling und den Löwen meiden, dan sie bringen lahme Gliedere, Zittern und Ohnmacht.

Zum baden dienen die zwey Zeichen Waag und Fisch, so man schön werden will, zur Gesundheit aber kann man baden, wan der Mond im Widder, Löwen und Schützen lauffet, und müssen zugleich von Sonn und Mars Planeten- Zeichen mit einem Sextil oder Triangel Aspecten-Zeichen freundlich angesehen werden, hingegen die schwindsüchtige, dürre und magere Personen sollen baden im Krebs, Jungfrau und Fisch, wan der Mond im Sextil-Jupiter- und Venus-Zeichen bestehet, u anderen Zeichen ist nicht guet baden.

Bald nach dem neu-Mond sollen junge Personen, so es nöthig, und sie über 15. Jahren alt seynd, schrepffen und Aderlassen, aber die von 25. Jahren, nach dem ersten Viertel, die von 35. Jahren, nach dem voll-Mond, und die von 49. Bis 60. Jahren, nach dem letzten Viertel thuen können.

Urtheilung vom Bluet der Aderlaß.

  1. Bluet schön roth mit Wasser oben bedeckt, bedeuth gute Gesundheit.

  2. Roth und schaumig, viel Geblüt.

  3. Roth mit einem schwartzen Ring, Haupt-Wehe.

  4. Schwartz und Wasser darunter, hat ansehen zur Wassersucht.

  5. Schwartz und Wasser darüber, Fieber.

  6. Schwartz mit einem rothen Ring, Gicht.

  7. Schwartz-schaumig oder eitericht, böse Feuchtigkeiten und kalte Flüsse.

  8. Weis Bluet, ist eine Anzeichnung zeher Feuchtigkeiten und Verschleimungen.

  9. Blau Bluet, Miltz-Wehe oder Melancholey.

  10. Grün Bluet, Hertz-Wehe oder hitzige Gall.

  11. Gelb Bluet, Wehe an der Leber oder Gall.

  12. Wässerig Bluet, bedeuth eine schwartze Leber oder überschwemmten Magen.

  13. Dickes, hartes und zehiges Bluet, ist ein Anzeig von Verstopffung oder Melancholey.

Im Gebrauch der Medicin.3

  1. Der Mond in Signis fixis, als Stier, Löw, Scorpion und Wassermann, lasset die purgirende Artzney, obschon sie starck praeparirt ist, ihrer Eigenschaft nach wenig operiren.

  2. Der Mond in signis ruminantibus, als Widder, Stier und Steinbock, erfordert vomitiva, oder brechende, und nicht purgirende Artzney.

  3. Im Sommer ist bequemer durch brechen purgiren, im Winter aber durch Stuhlgang4 caeteris paribus.

  4. In grosser Kälte, wie auch in überflüssiger Hitze ist nicht gut Artzney nehmen.

  5. In Reinigung des Geblüts und der Leber, soll der Jupiter schwach seyn. In Ausführung der Gallen, und Reinigung der Nieren, soll Mars kräfftig seyn. So man die Brust und Lungen purgiren und reinigen will, soll Mars nicht starck seyn. Will man aber das Haupt purgiren, so mus der Mkond schwach seyn.

  6. Die Artzney ist am besten zu nehmen, wan der Mond im wässerigen Zeichen geht, sonderlich im Krebs und Fisch. Im Scorpion ist nicht so gut.

  7. Wan sich der Jupiter mit dem Nond conjugirt, würcket die Purgation agr wenig, weil die Natur des Menschen alsdan sonderlich starck und nicht leichtlich zu bewegen ist.

  8. Im Krebs ist gut durch Latwergen purgiren, im Fisch durch Pillulen, im Scorpion durch Tranck, im Schützen und Waag durch Clystier.

  9. Im Stier, Steinbock und Jungfrau ist am besten Confortantia, oder stärckere Artzney zu nehmen.

  10. Im Zwilling, Waag und Wassermann ist gut Digestiva, die da däuen, und die Feuchtigkeit kochen, oder bereiten, zu gebrauchen.


1 Kurkölnischer Hofkalender 1721, auch in 1722 (nach: www.lwl.org ).

2 Von hier ab werden alle „vv“ als „w“ geschrieben.

3 Erweiterung von 1722.

4 Im Druck: Sthulgang.

zurück

© 2012 by nf

established 10.01.2012

Valid XHTML 1.0 Transitional

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Lizenz.

BilderGalerie