Das Tee-Zelt

von Simone S. (7a, 2002)

Von aussen betrachtet sieht das Tee-Zelt ein wenig orientalisch aus. Es ist gelb-weiss gestreift. Auf dessen Spitze sitzt etwas, das einer Palast-Spitze ähnelt. Neben dem Zelt stehen noch drei weitere Zelte, die entweder Getränke (Tee, Mokka) oder Speisen (Plätzchen, Kuchen) anbieten.

Wenn man dann mal das Tee-Zelt von innen betrachtet, sieht man erst einmal jede Menge Kissen; diese sind überall an den Wänden entlang gelegt oder befinden sich auf kleinen Sitzhockern, die um kleine Tische herumgestellt sind. Auf diesen Tischen stehen Tischheizungen (insgesamt 4), an denen man sich die Hände aufwärmen kann - sehr praktisch! Es gibt kleine Schalen mit Zucker und Milch.

An den Wänden und auf dem Boden gibt es Teppiche, die ebenfalls orientalisch aussehen. "Eltern haften für ihre Brut." steht auf einem Schild an der Innenwand geschrieben.


© Copyright 2002 by GAT