Die Soldatenfriedhöfe von Souain-Perthes-lès-Hurlus

August Mackes Gebeine liegen in einem Sammelgrab auf dem Friedhof "La Crouée" am Ortsrand des Dorfes Souain (Dep. Marne). Der Friedhof ist zweigeteilt: ein französisches und ein deutsches Gräberfeld.

Das deutsche Feld umfasst Einzelgräber und ein Sammelgrab von 11.320 Toten, von den 10.216 namenlos sind. Die rund 1.000 Namen, die bekannt sind - darunter auch August Macke - sind auf einer Bronzetafel verzeichnet. Zusätzlich gibt es 2.464 Einzelgräber.

Das französische Feld - 1919 geschaffen - umfasst ebenso Einzel- und Sammelgräber. Insgesamt 30.734 Tote, davon 21.684 namenlos, sind hier bestattet, die Namenlosen in 8 Sammelgräbern ("ossuaires"), die 9.050 namentlich bekannten in Einzelgräbern.

Sowohl in dem deutschen als auch in dem französischen Feld sind die wenigsten Einzelgräber aus dem Jahre 1914. Vermutlich waren die französischen Stellen materiell und personell (noch) nicht in der Lage, die riesige Zahl der Toten zu identifizieren, zu registrieren und zu bestatten. Mackes Witwe vermutet - sicher zu Recht -, dass die Leiche ihres Mannes in die Hände der Franzosen fiel.

Die Stelle, an der August Macke fiel, liegt einige Kilometer östlich, heute ein militärisches Sperrgebiet.

souain Gedenktafel
souain Tafeln mit Namen
macke "August Macke Feldwebelleutnant"
souain drei Franzosen, gefallen im September 1914
souain zwei Deutsche, gefallen 1 Tag nach August Macke

Filme im MPEG-Format:

"August Macke Feldwebelleutnant" 31 Sek., 25 MB
Das deutsche Feld 25 Sek., 21 MB
Das französische Feld 36 Sek., 29 MB
Ossuaires der Franzosen 36 Sek., 28 MB
Blick auf das Sperrgebiet in Richtung auf das Schlachtfeld 9 Sek., 7 MB

Link:

http://www.crdp-reims.fr/memoire/lieux/1GM_CA/cimetieres/allemands/souain.htm: fehlerhaft am 30.4.16

zurück

© 2011 by nf

established 05.07.2011, revised 30.04.2016

Valid XHTML 1.0 Transitional cc

BilderGalerie