1932 März 04 Hindenburg-Ausschuss Alt-Troisdorf: Wahlaufruf i

Aufruf des Troisdorfer Hindenburg=Ausschusses

„Ich bin Treuhänder des ganzen deutschen Volkes, nicht der Beauftragte einer Partei oder Parteigruppe, und will nur meinem Gewissen und dem Vaterland verpflichtet sein.“

Mit diesen Worten stellte sich in einer Zeit der Gärung und Zerrissenheit, der Not und Gefahr[,] der Reichspräsident Feldmarschall von Hindenburg zur Wahl.

Wie immer ist ihm auch jetzt Pflichttreue und Liebe zum Vaterland das höchste Gebot.

Im Krieg und im Frieden, in den sieben Jahren seiner Präsidentschaft hat er Grosses und Unvergängliches für das deutsche Volk getan. Er ist das Symbol von Pflicht, Ehre, Opfer und Vaterlandsliebe.

Männer und Frauen Troisdorfs!

Hindenburg bleibe unser Führer!

Am Sonntag, den 6.März [1932], vormittags 11 Uhr, findet im Saale Trösser eine überparteiliche öffentliche Kundgebung unter Mitwirkung des Troisdorfer Männer-Gesang-Vereins, des Instrumentalvereins und des Herrn Franz Caspers für die Wiederwahl des

Herrn Generalfeldmarschalls von Hindenburg

zum Reichspräsidenten statt.

Wir bitten die Troisdorfer Bürgerschaft[,] diese Kundgebung, die bei freiem Eintritt vor Stuhlreihen abgehalten wird, durch zahlreiche Teilnahme machtvoll zu gestalten.

Rob[ert] Braun, Vors. des Ortskartells der christl. Gewerksch., Frau Caspers, Elbs, Ingenieur, Eschbach, Fabrikdirektor, [Fritz] Flörken, Vors. des kath. kaufm. Vereins, Friedrichs, GV, [Amandus] Hagen, Beigeordneter, Dr. [Wilhelm] Hamacher, Reichsrat, J[osef] Hoff, Vors. des kathol. Arbeitervereins, Frau Marg[arete] Jacobs, van Kampen, Kaplan, Präses des kath. Arbeitervereins, Kenntemich, Pfarrer, Klev, Bürgermeister a.D., Krämer, Vors. des christl. Metallarbeiterverbandes, Kuttenkeuler, Hüttendirektor, [Matthias] Langen, Bürgermeister, Dr. Leysieffer, Fabrikdirektor, Frau G. Leysieffer, Vors. des Vaterl. Frauenvereins, Dr. Lorenz, Dr. C[arl] Mannstaedt, Beigeordneter, Masset, Reichsbahn-Oberinspektor, A. Müller, Gew[erbe]-Oberlehrer, Joh[ann] Müller, Beigeordneter, Rudolph, Berufsschuldirektor, Dr. [med.] Schönen, Beigeordneter, Schöneshöfer, Hauptlehrer, Schmitz, Rektor, Schmitz, Postamtmann, Taentzscher, Kaplan, Präses des kath. Gesellenvereins, Taube, Rentner, Dr. [med.] Trier, Wippenhohn, Obermeister, Karl Ziegler


Liste sortiert:


  1. Rob[ert] Braun, Vors. des Ortskartells der christl. Gewerksch.,
  2. Frau Caspers,
  3. Elbs, Ingenieur,
  4. Eschbach, Fabrikdirektor,
  5. [Fritz] Flörken, Vors. des kath. kaufm. Vereins,
  6. Friedrichs, GV,
  7. [Amandus] Hagen, Beigeordneter,
  8. Dr. [Wilhelm] Hamacher, Reichsrat,
  9. J[osef] Hoff, Vors. des kathol. Arbeitervereins,
  10. Frau Marg[arete] Jacobs,
  11. van Kampen, Kaplan, Präses des kath. Arbeitervereins,
  12. Kenntemich, Pfarrer,
  13. Klev, Bürgermeister a.D.,
  14. Krämer, Vors. des christl. Metallarbeiterverbandes,
  15. Kuttenkeuler, Hüttendirektor,
  16. [Matthias] Langen, Bürgermeister,
  17. Dr. Leysieffer, Fabrikdirektor,
  18. Frau G. Leysieffer, Vors. des Vaterl. Frauenvereins,
  19. Dr. Lorenz,
  20. Dr. C[arl] Mannstaedt, Beigeordneter,
  21. Masset, Reichsbahn-Oberinspektor,
  22. A[lois] Müller, Gew[erbe]-Oberlehrer,
  23. Joh[ann] Müller, Beigeordneter,
  24. Rudolph, Berufsschuldirektor,
  25. Dr. [med.] Schönen, Beigeordneter,
  26. Schöneshöfer, Hauptlehrer,
  27. Schmitz, Rektor,
  28. Schmitz, Postamtmann,
  29. Taentzscher, Kaplan, Präses des kath. Gesellenvereins,
  30. Taube, Rentner,
  31. Dr. [med.] Trier,
  32. Wippenhohn, Obermeister,
  33. Karl Ziegler

iFundstelle: Zeitung.