1933 April 24 NS-Frauenschaft verteilt 483 Geldspenden i

Aus Anlass des Geburtstages des Führers und Volkskanzlers Adolf Hitler [am 20.4.33] hatte die NS-Frauenschaft unter Leitung von Parteigen[ossin] Helene Zimmermann eine grosszügige Sammlung eingeleitet. Dank der Gebefreudigkeit weitester Kreise war es möglich geworden, dass 483 Unterstützungsempfänger mit einer Geldspende bedacht werden konnten. Durch SA-Reservemänner wurde[n] den Beschenkten die Zahlungsanweisungen in das Haus gebracht. Dabei konnte festgestellt werden, dass die Freude über die Gabe allgemein war. [...]


iFundstelle: Zeitung vom 24.4.33.