1933 Mai 27 Landrat an Peter M., Schutzhaftbefehl i

Der Landrat Siegburg, den 27.Mai 1933

III.L.

Sie werden hiermit auf Grund des § 1 der Verordnung vom 28.Febr[uar] 1933 und des § 2 der V[er]O[rdnung] vom 2.3.1933 in Schutzhaft genommen, weil Sie Mitglied der Kommunistischen Partei sind und gegen Sie nach den bisherigen Ermittlungen der Verdacht des Hochverrats vorliegt.

Gegen diese Verfügung steht Ihnen nach § 45 Polizeiverwaltungsgesetz vom 1.Juni 1931 innerhalb 2 Wochen die Beschwerde beim Herrn Regierungspräsidenten in Köln zu. Die Beschwerde ist schriftlich oder zu Protokoll bei mir einzulegen.

In Vertretung:

[gez.] Thiel

Landrat

Siegburgii

vStiii

An Herrn

Peter M[...]

in

S i e g b u r g

Zeitstr. Baracke Nr.1.


iFundstelle: HStAD, LAS 39, Bl.38. Es handelt sich um die Ausfertigung, die für Herrn M. bestimmt war. Aus einem unbekannten Grund ist sie in die Akten zurückgekommen.

iiSiegelabdruck.

iiimöglicherweise Paraphe "von Stackelberg".