1934 Feb 03 Der Landrat an Polizeibehörden, Entwurf i

Der k. Landrat

I 288 L Ges.

Siegburg, den 3. Februar 1934

bei mir u.g. 5/2. TR ii

Sofort ab 5/2.

An die Ortspolizeibehörden des Kreises.

Persönlich !

Vertraulich !

Die gespannte Lage zwischen den katholisch-klerikalen ehemaligen Zentrumskreisen und der nationalsozialistischen Bewegung und ihren Organisationen, insbesondere der Jugendbewegung, hat die Staatspolizeistelle Köln zum Anlass genommen[,] darauf hinzuweisen, dass plumpe polizeiliche pp. Massnahmen in ihrem Enderfolg zu einer unliebsamen Stärkung der Machtposition des Gegners führen, die vielleicht bei passender Gelegenheit gegen die Führung des Staates und der nationalsozialistischen Bewegung den Vorwurf erheben werden, sie entfessele erneut einen Kulturkampf zum Zweck der Unterdrückung der katholischen Kirche iii und des katholischen Glaubens. Es muss daher iv alles verhütet werden, was diese Vorwürfe rechtfertigen könnte. Dazu ist notwendig, dass alle übereilten, zur Erhaltung der Staatsautorität nicht unbedingt notwendigen polizeilichen pp. Massnahmen, unterbleiben, dass aber auch die notwendigen Massnahmen mit Geschick, Vernunft und Tatkraft durchgeführt und dass die Bestimmungen des Reichskonkordats unter allen Umständen genau beachtet werden. über alle Sondervorkommnisse in dieser Beziehung ist sofortige tunlichste telefonische Berichterstattung erforderlich. Von einer vorläufigen Festnahme oder Inschutzhaftnahme von Geistlichen muss grundsätzlich abgesehen werden. Ist jedoch eine derartige Massnahme trotzdem notwendig erforderlich, darf sie nur mit vorheriger Genehmigung des Herrn Reg. Präs. geschehen. Ich ersuche diese Anordnung mit den in Betracht kommenden örtlichen Organen mündlich zu erörtern, die Verfügung selbst aber nicht weiter bekannt zu geben.

Nachrichtlich an die Gendarmerien, den Herrn Kreisleiter der NSDAP, und den Herrn Sonderbeauftragten, hier.

Z.d.A. 74-3

[gez.] Buttlar


iASRK, LSK 2850, Bl.242 r. und v.

iihandschr. eingetragen.

iiiStreichungen durch Buttlar.

ivErgänzungen/Einschübe durch Buttlar im Fettdruck.