1939 Jan 23 Zwangsweise zusätzliche Vornamen für Juden / Jüdinnen: Troisdorf 1

Standesamt Troisdorf

Verzeichnis

Der Personen, die auf Grund der Verordnung vom 17.8.1938 (RGBl. 38, S.1044) einen weiteren Vornamen angenommen haben [sortiert nach Nachnamen]:

Lfd.Nr.

Zunamen und Vornamen

Geburtstag

letzter Wohnort

13

Bernauer Karola Helene

18.11.1919

Troisdorf, Kölnerstr.56

2

Beyenburg geb. Cahn Regina

13.9.1879

unbekannt

5

Falkenstein Albert

14.2.1889

Siegburg, Cäcilienstr.

4

Falkenstein Jakob

26.8.1889

Troisdorf, Frankfurterstr.151

7

Falkenstein Jetta

22.8.1894

Troisdorf, Taubengasse 15

14

Falkenstein Sibylla Anneliesel

18.8.1920

Troisdorf, Frankfurterstr.151

9

Levy Emil

9.3.1910

unbekannt2

15

Levy Ruth Johanna

31.10.1927

Troisdorf, Kirchstr.6

8

Marx geb. Wolf Rosa

29.7.1907

Troisdorf, Bergstr.173

6

Meier Josef

28.6.1903

Troisdorf, Poststr.69

12

Netter4 Otto

12.3.1913

Troisdorf, Taubengasse 15

11

Netter Sibylla Gretel

25.7.1917

Troisdorf, Taubengasse 15

3

Sommer Eduard

27.1.1881

Troisdorf, Bergstr.17

10

Sommer Erich

15.3.1911

Troisdorf, Bergstr.17

1

Sommer Regina

18.12.1871

Troisdorf, Postr.695


1 Liste, erstellt von Gemeindedirektor Langen am 6. Mai 1947. Fundstelle: ARSK, LSK 4594, S. 90 r. Langen fügt hinzu: „Die am 1.1.1939 auf Grund obiger Verordnung aufgestellten Verzeichnisse wurden bei dem Totalschaden des hiesigen Rathauses vernichtet und sind die beifolgenden nach Durchsicht der beim hiesigen Standesamt vorhandenen Geburts- und Heiratsregister ab 1870 angefertigt.“

2 Emil Levy ist im Ghetto Minsk zu Tode gekommen.

3 Dass Frau Marx in der Bergstrasse 17 wohnt, ist ein Hinweis darauf, dass die Unterlagen sich auf den Stand von 1941 bezieht.

4 Auf der Akte steht fälschlich „Netto“.

5 Regina Sommer ist 1939 schon längst verheiratete Meier und Mutter von Josef Meier.