1940 Juni 11 Reichministerium des Innern an St. Josefs-Krankenhaus Dattenfeld i



Der Reichsminister des Innern Berlin, den 11.6.40
IV g 6088/40
NW 7, Unter den Linden 72
5100 Fernsprecher: 12 00 34
/10.VII.40 ii

Es wird gebeten, dieses Geschäftszeichen und den
Gegenstand bei weiteren Schreiben anzugeben.

An
den Leiter ders iii
St.Josefskrankenhauses
- oder Vertreter im Amt -
in Dattenfeld/Sieg

Im Hinblick auf die Notwendigkeit planwirtschaftlicher
Erfassung der Heil- und Pflegeanstalten ersuche ich Sie, die
anliegenden Meldebogen iv umgehend
nach Massgabe des beiliegenden Merkblattes auszufüllen und an
mich zurückzusenden. Falls Sie nicht selbst Arzt sind, sind
die Meldebogen für die einzelnen Kranken durch den leitenden
Arzt auszufüllen. Die Ausfüllung der Fragebogen soll
möglichst mit Schreibmaschine erfolgen.
Den gelben Fragebogen 2 bitte ich möglichst umgehend
ausgefüllt zurückzusenden. Die Meldebogen 1 für die
einzelnen Kranken können zur Beschleunigung der Arbeit in
mehreren Teilsendungen hierher zur Absendung gelangen. Die letzte
Sendung muss jedoch auf alle Fälle spätestens am
...1.8.40... im hiesigen Ministerium eingegangen sein. Ich behalte
mir vor, gegebenenfalls noch an Ort und Stelle durch meine
Beauftragten weitere Erhebungen anstellen zu lassen.
Falls Kranke, die nach dem Meldebogen 1 gemeldet worden sind,
später in andere Anstalten verlegt werden, sind mir die Namen
der Betreffenden - zweckmässigerweise in Listenform - in
Zeitabständen unter Angabe der neuen Anstalt mitzuteilen.

In Vertretung
gez. Dr. Conti

Beglaubigt
[...]
Min.Kanzl.Obersekretär.
Reichsministerium des Innern
.Kanzlei. v

Verlegungs=Mitteilungen
in doppelter Ausfertigung
mit Namen, Vornamen,
Geburtsort= und Datum. vi



i Fundstelle: Archiv der RLK Bonn. Gleichlautendes Schreiben an die Landesheilanstalt Merxhausen vom 14.6.40 in "Verlegt nach Hadamar", S.72. Abdruck eines älteren Formulars bei KLEE, Euthanasie, S. 91.
ii Das letzte Datum ist handschr. eingetragen.
iii Auf dem Vordruck stand "der"; der Schreiber hat das "r" mit einem "s" überschreiben wollen, stattdessen aber "s" hinter das "r" gesetzt.
iv Links neben den Brieftext ist an den Rand gesetzt:
1 Meldebogen 2
50 Meldebogen 1
1 Merkblatt
v Abdruck des Siegels.
vi Stempelaufdruck; die falsche Position des Trennungszeichen in der letzten Zeile im Original.