1941 [Okt 27 ?] Der Regierungspräsident: Verfügung i

, den 1941.


V e r f ü g u n g


Auf Grund des § 1 des Gesetzes über die Einziehung kommunistischen Vermögens vom 26.Mai 1933 - RGBl. I S.293 - in Verbindung mit dem Gesetz über die Einziehung volks- und staatsfeindlichen Vermögens vom 14.Juli 1933 - RGBl. I S.479 -, der Verordnung über die Einziehung volks- und staatsfeindlichen Vermögens im Lande österreich vom 18.11.1938 - RGBl. I S.1620 -, der Verordnung über die Einziehung volks- und staatsfeindlichen Vermögens in den sudetendeutschen Gebieten vom 12.5.1939 - RGBl. I S.911 - und der Verordnung über die Einziehung von Vermögen im Protektorat Böhmen und Mähren vom 4.Oktober 1939 - RGBl. I S.1998 - wird in Verbindung mit dem Erlass des Führers und Reichskanzlers über die Verwertung des eingezogenen Vermögens von Reichsfeinden vom 29. Mai 1941 - RGBl. I S.303 -

das gesamte Vermögen des - der

geborene , geboren am

in

zuletzt wohnhaft in

Strasse/Platz Nr.

zugunsten des Deutschen Reiches eingezogen.


Im Auftrage



iFundstelle: Fundstelle: RP Köln, unbezeichneter Bestand, Kopie im ARSK, wie Blankoformular, in Zusammenhang mit der "Vermögenserklärung" zu sehen.