1942 Juli 10 Reichsbahn Königsberg an Reichsbahn Minsk, Telegramm i

[...]ii

Aufgenommen: 11/7 19... Haupteisenbahndirektion

um: 0.50 Uhr 33 Mitte

von: Wau 11.7.42

durch: Ba Eing.:iii

= B VON KBG NR 608 10.7.42== D D VViv /HBD 33 MITTE IN MINSK, NACHR[ICHTLICH] OSTEIS[ENBAHN] WARSCHAU, HBF WOLKOWYSK=

= AUF FAHRPLANBESPRECHUNG IN BAMBERG WEITERE DAv SDZ [=Sonderzüge] MIT JE 1000 PERSONEN VEREINBART. ES TREFFEN IN WOLKOWYSK EIN: DO, 16.7. DA 220vi VON THERESIENSTADT, MI, 22.7. DA 219 VON KOELN, DO, 30.7. DA 221 VON THERESIENSTADT UND DO, 6.8. DA 222 VON THERESIENSTADT, ANKUNFT 16,35. AB WOLKOWYSK WEITER IN GUETERWAGEN, ZIEL MINSK. ANTRAGSTELLER: REICHSSICHERHEITSHAUPTAMT BERLIN. BITTEN HBD MITTE UM DURCHFUEHRUNG =

= RBD KOENIGSBERG (PR) 33 BFP 9 BFSV ++++

+ UEBERM[...] AUSSER MINSK ++++

viiBaranowitsche ausladen am 31.7 um 5.21

viiiDa 220 am 16.7. Erl. am 12.7.

Da 219 am 22.7 Erl. am 16.7.

Da 221 am 30.7 Erl. am 22.7

SD hat Zustimmung erteilt 16/7 12° / Z


iFundstelle: BA, R5/3618, Bl.61; Druck: ADLER, Mensch, S.443.

iiDer Kopf des Telegrammbogens wird nicht wiedergegeben, ausser den folgenden Eintragungen.

iiiAbdruck des Eingangsstempels, mit mehreren Namenszeichen; die Zahl "33" ist seitlich neben den Stempel eingetragen.

ivDie letzten Buchstaben sind unleserlich, u.U. verstümmelt.

vKürzel für Judendeportationszüge, die von ausserhalb Polen kommen. Angeblich steht „DA“ für David.

vihandschr. durchgestrichen, ebenso die weitere Da- Nummern.

viihandschr. eingetragen mit Pfeil bis zu "Da 221".

viiiDie folgenden vier Zeilen sind von derselben Person handschr. eingetragen.