1942 Okt 13 Finanzamt Siegburg an Amtsgericht Siegburg i

Finanzamt Siegburg Siegburg, 13.Okt[ober] 1942

0 - 5210 - S[ommer] ii

Amtsgericht Siegburg

15.OKT.1942

...Anl....Bdiii

Betrifft: Grundbuch von Troisdorf Band 8 Blatt 312

Als Eigentümer des Grundstücks oben aufgeführten Grundbuchblatts Gemarkung Troisdorf Kartenbl[att] 11 Parz[elle] 2081/ 184 ist - sind - eingetragen Eduard Israel Sommer, Handelsmann Troisdorf.

Das Vermögen dieses Juden ist

ivdurch Verfügung des Reg[ierungs]Präs[identen] in Köln vom [...] zu Gunsten des Deutschen Reiches eingezogen worden. Die Einziehungsverfügung mit Zustellungsurkunde lieg[...] in beglaubigter Abschrift bei.

durch Verfallserklärung, bekanntgemacht im Deutschen Reichsanzeiger Nr.[...] vom [...], auf das Deutsche Reich übergegangen. Gemäss § 2 des Erl[asses] d[es] Führers u[nd] Reichskanzlers über die Verwertung des eingezogenen Vermögens von Reichsfeinden vom 29.5.41 RGBl I S.303 bin ich vom R[eichsminister]d[er]F[inanzen] mit der Verwaltung und Verwertung des Grundbesitzes beauftragt.

auf Grund der 11.Verordnung zum Reichsbürgergesetz vom 25.11.1941 RGBl I S 722 dem Deutschen Reich verfallen. Die Verwaltung und Verwertung, die nach § 8 Abs[atz] 2 aaO dem O[ber]F[inanz]Präs[identen] Berlin-Brandenburg obliegt, ist hinsichtlich des Grundbesitzes durch R[un]dErl[ass des] RdF vom 27.2.42 O 5210 - 1839 VI dem OFPräs übertragen worden, in dessen Bezirk der Grundbesitz liegt. Der OFPräs. hat mir Untervollmacht erteilt, die dort in Abschrift vorliegt.

Ich beantrage gemäss § 9 aaO,

im Wege der Berichtigung des Grundbuchs an Stelle des Juden Sommer das Deutsche Reich (Reichsfinanzverwaltung, OFPräs Köln, dieser vertreten durch den Vorsteher des Finanzamts Siegburg) als Eigentümer einzutragen.

Anlage: Grunderwerbssteuer-Unbedenklichkeitsbescheinigung

Im Auftrag:

[gez.] [Unterschrift]

Finanzamt

Siegburgv

[An das]

Amtsgericht, Grundbuchamt

in SIEGBURG


iFundstelle: Grundakte Sommer, AG SU, Bl.25.


iihandschr. Ergänzungen auf dem vervielfältigten Formular sind kursiv gesetzt, Unterstreichungen im Original sind beibehalten worden.


iiiEingangsstempel des AG.


ivDie folgenden zwei Absätze (bis "beauftragt") sind auf dem Formular durchgestrichen.


vAbdruck des Siegels.