1944 Aug 22 Sonderausschuss Sprengstoff an Hauptausschuss Pulver und Sprengstoff wg. Sonderzuteilungen i

Sonderausschuss Sprengstoff

im

Hauptausschuss Pulver und Sprengstoff

beim

Reichsminister für Rüstung

und Kriegsproduktion

Arbeitsbüro (Abteilung Arbeitseinsatz)

An den

Hauptausschuss Pulv.u.Sprgst.

beim Reichsm.f.Rüst.u.Kriegspr.

Berlin W9

Linkstr.19

Ihre Zeichen Dr. O/Ws. Ihre Nachricht vom 17.8.44

Unsere Zeichen K/K Berlin W8, den 22.8.44.

Friedrichstr.167 I

Betr.: Sonderzuteilung von Lebens- und Genussmitteln.

Das oben genannte Schreibenii ging mir erst am 19.8. zu. Bisher konnte ich nur die beteiligten Fabriken der Dynamit-AG und GmbH zur Verw. chem. Erzeugnisse feststellen lassen. Die Namen der übrigen Fabriken des Sonderausschusses werden nachgereicht.

Folgende Fabriken der Dynamit-AG arbeiten mit Teilen:

1. Im Jägerprogramm

-

2. Im Infanterieprogramm

[...]

3. Im Flakprogramm

[...]

d) Fabrik Troisdorf

Von der GmbH zur Verwertung chem. Erzeugnisse arbeiten mit Teilen:

1. Im Jägerprogramm

a) Fabrik Allendorf

[...]

2. Im Infanterieprogramm

a) Fabrik Allendorf

[...]

d) Fabrik Hessisch-Lichtenau

3. Im Flakprogramm

[...]

Heil Hitler!

Sonderausschuss Sprengstoff

im

Hauptausschuss Pulver und Sprengstoff

beim

Reichsminister für Rüstung und Kriegsproduktion

[gez.] i.A. Kühlenthal [?]


iin: BA Koblenz, R 3/3053, Bl. 253.


iiInhalt unbekannt.