1996 Feb 29 „Die Nazi-Greueltaten überlebt“ i

Strassenname erinnert an Schicksal von Alfred Meier

Streit um Brandt-Ring

Troisdorf - Die Benennung von Strassen nach verdienten Bürgern und Politikern hat in Troisdorf eine gute Tradition. Ein Name kommt jetzt auf Entscheid des Haupt- und Finanzausschusses hinzu. Im Ortsteil Bergheim trägt der neue Strassenzug zwischen der Max-Hirsch-Strasse und der Strasse zum Kalkofen zukünftig den Namen Alfred-Meier-Strasse.

Alfred Meier wurde am 13. November 1902 als Sohn des jüdischen Ehepaares Moses Meier und Rosalie, geborene Rothschild, in Sieglar geboren. Er wurde von den Nazis in Frankreich verhaftet und nacheinander in die Konzentrationslager Auschwitz, Buchenwald und später Dachau verschleppt. Er gehörte zu den wenigen überlebenden dieser Lager und kehrte später nach Bonn zurück. Ein Brief aus dem Jahr 1945, indem er seine Odyssee und die Greueltaten der Nazis eindringlich schildert, übergab sein Neffe 1989 der Stadt, die dieses aussergewöhnliche Dokument im Stadtarchiv aufbewahrt. Die Benennung wurde von den Ausschussmitgliedern einstimmig beschlossen.[…] (hja)

iFundstelle: Zeitung