1941 Mai 30 Wohnungen von Juden in Troisdorf [1]

[Liste, erstellt von der Gemeinde Troisdorf, dem Landrat vorgelegt]

Lfde. Nr.

Zu- und Vornamen der Juden

Geburtsdatum

Geburtsort

Familienstand

Beschäftigung bzw. Beruf

Wohnort und Wohnung

Angabe ob Hauseigentümer oder Mieter

Grösse der Wohnung, Anzahl der benutzten und bewohnten Räume

Bemerkungen

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

1

Bernauer, geb. Stern Nanny Sara

15.3.1880

Kowno (Russland)

verh.

ohne Gewerbe

Troisdorf, Kölnerstr.55

Ehemann ist Arier

2

Marx, Erich Israel

25.5.1901

Bonn

verh.

Arbeiter (Gebr. Filk, Spich)

Frankfurterstr.56

Eigentümer

4 Raume: 1 Küche, 1 Wohnraum, 2 Schlafräume

3

Marx, geb. Wolf, Rosa Sara

29.7.1907

Troisdorf

verh.

ohne Gewerbe

"

"

4

Meier, Emanuel Israel

18.4.1871

Sieglar

verh.

ohne Gewerbe

Bergstrasse 17

Mieter

2 Räume

Much

5

Meier, geb. Sommer, Regina Sara

14.9.1871

Troisdorf

verh.

ohne Gewerbe

"

"

6

Meier, Günter Israel

9.3.1927

Bonn

ledig

"

"

7

Netter, geb. Falkenstein, Henriette Sara

22.8.1894

Troisdorf

verh.

ohne Gewerbe

Taubengasse 7

Eigentümer

Jüdin

Ehemann ist Arier

8

Netter, Otto

12.3.1903

Troisdorf

ledig

Hilfsarbeiter (b. de Haer)

"

"

Jude

Mischlinge I. Grades

9

Netter, Gretel

25.7.1917

Troisdorf

ledig

Verkäuferin (b. Gross)

"

"

Jüdin

10

Neumann, Otto Israel

26.8.1878

Siegburg

verh.

Invalide

Hofgartenstr.8

Mieter

1 Raum, Wohn- und Schlafraum zugleich

Much

11

Neumann, geb. Jakobs, Betty Sara

11.2.1872

Barmen

verh.

ohne Gewerbe

"

"

12

Pins,Alfred Israel

22.8.1889

Iserlohn, Kreis Iserlohn

verh.

Arbeiter (gebr. Filk, Spich)

Hofgartenstr.8

Eigentümer

2 Räume, 1 Wohn- und 1 Schlafraum

13

Pins, geb. Berger, Rosalie Sara

2.6.1894

Niederzissen, Krs. Ahrweiler

verh.

ohne Gewerbe

"

"

14

Sommer, Eduard Israel

27.1.1881

Troisdorf

verh.

Arbeiter (Gebr. Filk, Spich)

Bergstrasse 17

Eigentümer

3 Räume: 1 Küche, 1 Wohn- und 1 Schlafraum

15

Sommer, geb. Levy, Sara

29.11.1879

Bollendorf-Bitburg

verh.

ohne Gewerbe

"

"

[Vermerk des Landratsamtes:]

Vermerk

Nach Anfragen beim Bgmstr. in Troisdorf (Herrn Weingarten) sind die unter 7-9 bezeichneten Personen als Juden zu bezeichnen. Sgbg. 30/5 41 A"


[Anmerkungen des Hrg.:

Die Namen der Familien Meier und Neumann sind handschriftlich quer durchgestrichen, am Rand ist handschr. vermerkt: "Much"; damit ist das Lager Much gemeint, in das viele Juden aus dem Siegkreis deportiert wurden, bevor sie in den Vernichtungslager ermordet wurden.

Die Namen der Frau Bernauer und der Familie Netter sind einfach durchgestrichen.

Die Wörter "Jüdin" bzw. "Jude" sind bei der Familie Netter von der Person, die den Vermerk geschrieben hat, handschriftlich nachgetragen.]


[1] Fundstelle: HStAD, RW 18/18, Blatt 187.