Meier / Meyer, Spich

Zur Familie Meier [auch: Meyer] (Spich) gehörten

  • Philipp Meier *1873 †1940
phillip meyer
Photo: Bernauer (1938)
  • Eva *1882 †1917
  • Fanny Meier *1872

fanny meier
Photo: Bernauer (1938)

  • Erna *1910 † 1942

  • Martha/Miriam *1915 † 2009

Die Meiers wohnten seit 1907 in Spich, Hauptstr.120. Philipp Meier war Metzger.

1938 mussten Philipp und seine Frau in das Haus Meier, Sieglar - sein Elternhaus-, umziehen; dort wohnten sie bis zu Philips Tod 1940. Frau Meier zog dann um in das Haus Cahn, Sieglar, bis zu ihrer Deportation in das "Judenlager Much" 1941. Von dort wurde sie 1942 nach Theresienstadt deportiert, wo sich ihre Spur verliert.

Arnold Meier machte 1925 das Abitur, promovierte 1932 in Anglistik (Schöffler, Köln), verliess 1933 Nazi-Deutschland und wurde in Grossbritannien Lehrer. Dort starb er 2000.

Erna Meier heiratete 1938 Martin Lesser; mit ihm musste sie ebenfalls in das Haus Cahn umziehen. Die beiden werden am 24. Juli 1942 in Maly Trostinetz ermordet.

Martha machte 1934 auf dem jüdischen Gymnasium in Köln das Abitur und floh über England nach Palästina/Israel. Dort starb sie 2009.

Quellen:

Stadtarchiv Troisdorf

Archiv Bernauer

Archiv des Rhein-Sieg-Kreises

Stadtarchiv Troisdorf: Adressbücher

M. Dederichs: Die jüdische Familie Meier aus Spich, in: Troisdorfer Jahreshefte, XLI, 2011, S. 110 ff.


zurück © 2007 by nf established 26.08.2007, updated 15.12.2011 BilderGalerie

Valid HTML 4.01 Transitional