1914 Oktober 12 Hauptmann Anz an Elisabeth Macke [1]

[Auszug:]

Ihr Mann erhielt am 20. September für sein tapferes Verhalten das Eiserne Kreuz, er war kurz vorher Kompanieführer geworden. Am 26. September erhielt das Bataillon früh um 5 Uhr den Befehl, im Rahmen der Division anzugreifen. In vorderer Linie gingen die 5., 7. und 8. Kompanie vor. Die ersten französischen Stellungen wurden mit Hurra im Sturm überrannt[2], im weiteren Vorgehen machte Ihr Mann mit seiner Kompanie eine größere Zahl Gefangene und hatte zwei Maschinengewehre genommen. Da bekamen wir plötzlich aus einer seitlich, ganz verdeckten Stellung sehr heftiges Feuer. Ihr Mann bekam einen Beinschuß und noch während zwei seiner Leute sich um ihn kümmerten, einen zweiten Schuß, wahrscheinlich in den Kopf. Das Gefecht ging weiter seinen Gang, und am Abend wurde mir gemeldet, Ihr Mann sei gefallen. Der eine der beiden, die ihm helfen wollten, fiel mit ihm, den anderen ausfindig zu machen, ist mir nicht gelungen, da die Verwundeten in ganz verschiedenen Lazaretten sind.

[1] E. Erdmann-Macke: Erinnerungen, S. 325.

[2] Diese Darstellung stimmt mit den französischen Berichten überein.